NEUSTEN 10 THEMEN IM FORUM

UnserPORTAL-FORUM
Registriere Dich jetzt Kostenlos


JETZT REGISTRIEREN oder ANMELDEN / LOGIN


Nach der REGISTRIERUNG = Mail-Eingang im Auge behalten!
(auch SPAM- bzw. JUNK-Mail !!!)

Nachdenkliches / Was wäre denn wenn...

Gedanken die vielleicht den einen oder anderen auch interessieren könnten...
NACHDENKLICHES

Antworten
Benutzeravatar
UweDdorf
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 117927
Registriert: Donnerstag 20. Juni 2019, 05:20
Wohnort: Mörsenbroich
User_Geschlecht:
Zodiac:
Kontaktdaten:
Germany Deutschland

:bw: Nachdenkliches / Was wäre denn wenn...

Beitrag von UweDdorf » Samstag 17. August 2019, 12:35

Samstag, 17. August 2019 - Was wäre denn wenn...
Aktuell reden ja alle über den Umweltschutz und - Wir alle sind uns ja einig, mehr oder weniger, das man auch tatsächlich etwas dafür tun muss! Oder siehst DU das anders?

Ich denke, wenn man sich so den innerstädtischen Verkehr anschaut, dann wird jedem sehr schnell klar, das es tatsächlich an der Zeit ist und wir etwas tun müssen. In meinem Alter (Baujahr 1958) und ich glaube mich recht gut zu erinnern, damals als Kind, konnte man die Straßen noch relativ Problem Frei überqueren und auch die Nutzung mit dem Fahrrad ging eigentlich recht Stress Frei.

Heutzutage sieht die ganze Aktion schon etwas anders aus!
Die PS-Boliden können gar nicht groß und stark genug sein - wie war vor kurzem die Aussage im TV? "Jeder 4. Deutsche hätte gern einen SUV!"
Mal ehrlich, WAS will denn jeder vierte Deutsche mit so einem Teil? Geht es um die Sicherheit? Oder geht es einfach nur um das Prestige? Man muss ja zeigen, was man hat...

Nein Leute, wollen wir wirklich etwas für die Umwelt tun? So ganz ehrlich und vom Herzen her?
Reicht denn nicht einfach ein Fortbewegungsmittel, welches dafür reicht einfach nur von A nach B zu gelangen? Wäre denn nicht der Schritt zu einer Nummer Kleiner vielleicht der richtige Schritt?
Stell Dir einmal vor wenn einer der verantwortlichen Politiker auf die Idee käme und hätte auf einmal folgenden Vorschlag:
Gib Dein aktuelles Auto für ein
umweltfreundliches und ausreichendes
neues Auto mit Wertausgleich!
Und dann würde man in den Großstädten den öffentlichen Nahverkehr zum Nulltarif anbieten! Ok, natürlich mit entsprechend gesicherten Parkplätzen vor der Stadtgrenze (Park+Ride) und vernünftiger Anbindung!

Schon wären die Großstädte komplett von Umweltbelastung frei, der ÖPNV vernünftig geregelt und - jedem wäre auch (auf freiwilliger Basis) die Möglichkeit gegeben sich am Umweltschutz zu beteiligen! Alles OHNE Zwang und mit Vernunft.

Einzig was fehlt = das Auto, welches tatsächlich umweltfreundlich für den Tausch anzubieten ist! Denn die E-Lösung steht ja in Frage, wenn man sich das Thema mit den Batterien anschaut...

Aber Nachdenken könnte man ja zumindest mal darüber - oder?


.............................................................................
UnserPORTAL Netz
Du hast Fragen bzw. möchtest gern eine Anregung und/oder Kritik los werden?
Schreib mir
aktiv seit 1999

.............................................................................
KLEINANZEIGEN KOSTENLOS KONTAKTANZEIGEN
.............................................................................

Antworten