NEUSTEN 10 THEMEN IM FORUM

UnserPORTAL-FORUM
Registriere Dich jetzt Kostenlos


JETZT REGISTRIEREN oder ANMELDEN / LOGIN


Nach der REGISTRIERUNG = Mail-Eingang im Auge behalten!
(auch SPAM- bzw. JUNK-Mail !!!)

Smombies! Ständiges Handy-gucken: So vermeiden Sie einen Smartphone-Nacken! - Durch leichte, aber effektive Maßnahmen

Neuigkeiten und Aktuelles aus
OSTERHOLZ-SCHARMBECK


Forumsregeln
Beiträge/Themen werden 3 Tage nach letztem Zugriff automatisch vom System gelöscht!
Antworten
Benutzeravatar
Sonja
CO-Admin
CO-Admin
Beiträge: 411
Registriert: Montag 24. Juni 2019, 15:49
Wohnort: Moersenbroich
User_Geschlecht:
Zodiac:
Germany Deutschland

Smombies! Ständiges Handy-gucken: So vermeiden Sie einen Smartphone-Nacken! - Durch leichte, aber effektive Maßnahmen

Beitrag von Sonja » Mittwoch 16. Oktober 2019, 08:01

Wer ständig in sein Smartphone schaut, bekommt irgendwann Nackenschmerzen. Durch leichte, aber effektive Maßnahmen lässt sich ein Handy-Nacken vermeiden! E-Mails checken, soziale Netzwerke besuchen, lesen oder Videos schauen: Viele Deutsche verbringen täglich unzählige Minuten am Smartphone, Tablet oder E-Book. Häufig nehmen sie dabei eine unnatürliche Haltung ein und lassen den Kopf herunterhängen, wenn sie auf das Display blicken. Diese Position kann zu Muskelverspannungen sowie Nacken- und Schulterschmerzen führen. Ärzte sprechen in dem Fall von einem Smartphone- oder Handy-Nacken. Unser Kopf wiegt im Durchschnitt vier bis sechs Kilogramm. Wenn er um rund 15 Grad nach vorne gebeugt wird, wirken zusätzlich 13 Kilogramm auf den Rücken. Je tiefer der Kopf nach vorne sinkt, desto stärker wird er belastet. Wer auf sein Mobilgerät blickt, hat den Kopf häufig um 45 Grad gesenkt. In dem Fall wirken Kräfte über 20 Kilogramm auf den Rücken. "In dieser Position muss unsere Halswirbelsäule einer hohen Kraft entgegenwirken. Die Bänder sind ständig gedehnt, die Muskulatur ist angespannt, der Bereich kann nicht mehr gut mit Blut versorgt werden".

Registrierte User lesen mehr dazu ...


Verstecken ist aktiviert
Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein.



Antworten