NEUSTEN 10 THEMEN IM FORUM

REGISTRIEREN
ist
KOSTENLOS


tut nicht weh und geht ganz schnell!

JETZT REGISTRIEREN oder ANMELDEN / LOGIN


:-)

Ernte-Einbußen bei Kamille: Ernteausfälle meldet Thüringens größter Produzent von Heil- und Gewürzpflanzen

Bundesland THÜRINGEN
Bild
Forumsregeln
Beiträge/Themen werden 3 Tage nach letztem Zugriff automatisch vom System gelöscht!
Antworten
Sonja
CO-Admin
CO-Admin
Beiträge: 141
Registriert: Montag 24. Juni 2019, 15:49
Wohnort: Moersenbroich
User_Geschlecht:
Zodiac:
Germany Deutschland

Ernte-Einbußen bei Kamille: Ernteausfälle meldet Thüringens größter Produzent von Heil- und Gewürzpflanzen

Beitrag von Sonja » Donnerstag 8. August 2019, 08:04

Der Anbau von Heil- und Gewürzpflanzen verfügt in Thüringen über eine lange Tradition, die bis in die heutige Zeit weitergeführt worden ist. Das "know how" der Thüringer Betriebe im Anbau, die Unterstützung anerkannter wissenschaftlicher Einrichtungen sowie die klimatischen Bedingungen haben Thüringer Kräuter zu einem Qualitätsbegriff werden lassen. Ein Sortiment von ca. 20 Kulturen wird nachfrageorientiert in etwa 10 Thüringer Betrieben angebaut. Die Hauptanbaukulturen der letzten Jahre waren Kamille mit 970 bis 1030 ha, Pfefferminze mit 180 bis 250 ha und Johanniskraut mit 50 bis 75 ha sowie Schafgarbe, Zitronenmelisse, Baldrian und Spitzwegerich mit jeweils 20 bis 50 ha. Über eine optimierte Saatgut- bzw. Jungpflanzenerzeugung wird der Grundstein für den erfolgreichen Anbau gelegt. Im Anbau stimmt dann der Erzeuger die ökologi-schen und ökonomischen Erfordernisse einschließlich der Kulturmaßnahmen optimal untereinander ab. Moderne Ernte- und Nacherntebehandlungsverfahren, wie schonende Trocknung, Fraktionierung und Sichtung oder Wäsche bei Wurzeldrogen haben einen entscheidenden Anteil an der Qualitätssicherung. Mehr gibt es hier im Link



Antworten