NEUSTEN 10 THEMEN IM FORUM

REGISTRIEREN
ist
KOSTENLOS


tut nicht weh und geht ganz schnell!

JETZT REGISTRIEREN oder ANMELDEN / LOGIN


:-)

Sachsen wird als Arbeitsort immer beliebter: In Sachsen wird hin und her gependelt

Bundesland SACHSEN
Bild
Forumsregeln
Beiträge/Themen werden 3 Tage nach letztem Zugriff automatisch vom System gelöscht!
Antworten
Sonja
CO-Admin
CO-Admin
Beiträge: 141
Registriert: Montag 24. Juni 2019, 15:49
Wohnort: Moersenbroich
User_Geschlecht:
Zodiac:
Germany Deutschland

Sachsen wird als Arbeitsort immer beliebter: In Sachsen wird hin und her gependelt

Beitrag von Sonja » Donnerstag 8. August 2019, 07:08

Die Zahl der Einpendler nach Sachsen ist im vergangenen Jahr auf einen neuen Rekordwert gestiegen. Auch die Zahl der Auspendler hat zugenommen, wenn auch weniger stark. Sachsen wird als Arbeitsort immer beliebter. Im vergangenen Jahr pendelten 126 900 Beschäftigte in den Freistaat, das ist ein neuer Rekord. Die Zahl bedeutet ein Plus von 5,8 Prozent innerhalb eines Jahres und eine Zunahme von 50 000 Pendlern in den vergangenen 20 Jahren. Fast jeder 13. Beschäftigte in Sachsen ist heute ein Einpendler aus einem anderen Bundesland oder dem Ausland. Zugleich ist auch die Zahl der Auspendler mit 139 600 auf einen neuen Höchststand gestiegen. Damit pendeln zwar immer noch mehr Sachsen zum Arbeiten in andere Bundesländer, als Menschen von außerhalb im Freistaat einem Job nachgehen, sagt Klaus-Peter Hansen, Chef der Landesarbeitsagentur. Auffällig sei allerdings, dass die Schere immer weiter zusammengeht. Wer zur Arbeit weite Wege in Kauf nimmt, hat dafür gute Gründe: Verdienst, Karrierechancen, Arbeitsbedingungen, Weiterbildungsmöglichkeiten. "Letztendlich entscheidet jeder selbst, zu welchen Bedingungen er arbeitet und welche Kompromisse er dafür eingeht", sagt Hansen. Rechnerisch lohne sich pendeln allein wegen des Mehrverdienstes in westdeutschen Ländern unterm Strich nicht immer. Einzelheiten hier im Link



Antworten